Parallel-Sysplex Planning                     goto homepage

Seit der Einführung von Basic-Sysplex mit MVS/ESA SP4 wurde Sysplex ständig erweitert und ist inzwischen ein unerlässlicher Standard bei Multisystem-Rechenzentren. Durch die Erweiterung der Funktionen und Nutzung durch Produkte stellt Parallel-Sysplex eine der wichtigsten Technologien eines Unternehmens dar. Diese Technologie ist kompliziert und bringt viele Änderungen im System Management und in der Operation mit sich.

Kursinhalt:

- Sysplex und MVS-OS/390-z/OS Entwicklung:

Multisystem, Basic- und Parallel-Sysplex...

- Basic-Sysplex, XCF:

Hardware (ETR, CTC, Sysplex Couple Data Set)
Software (XCFAS, Utilities, PARMLIB, GRS, Console)
Benutzer (JES, RACF, CICS, SFM, WLM, ARM, VTAM...)
Operation und Cloning

- Parallel-Sysplex, XES:

Hardware (Coupling Facility, CF Links, CFRM Couple Data Set)
Software (Utilities, PARMLIB, HCD, ICMF)
Strukturen (Cache, List, Lock)
Definitionen und Operation
Benutzer
(XCF Signalling, VTAM Generic Resource, RACF V2 Data Base Caching, JES2 V5 Checkpoint, System Logger, Automatic Tape Switching, IMS V5 und V6 Data Sharing, DB2 V4 und V5 Data Sharing, DFSMS/MVS 1.3 VSAM Record Level Sharing, GRS Star-Processing, CICS TS Queue, SmartBatch, VTAM MNPS, IMS Shared Queue, HSM CRQ...)

- Sysplex Reporting:

Monitor I (Workload Activity - Goal Mode, XCF Activity, Coupling Facility Activity)
Monitor III (XCF Delay, WLM Goal Mode, CF Activity)

Dauer: 3-5 Tage